Günstige Kinderwagen im Angebot

Guenstige Kinderwagen im AngebotIhr seid auf der Suche nach einem günstigen Kinderwagen und wisst noch nicht genau, auf was ich achten solltet? Dann haben wir hier für euch einen ausführlichen Guide zu Kinderwagen erstellt, welcher euch einige Hinweise und Tipps beim Kauf von Kinderwagen gibt.

Günstige Kinderwagen von Top Marken findet ihr hier bei uns: Günstige Kinderwagen kaufen.


Alles, was ihr über die verschiedenen Kinderwagentypen wissen solltet

Einen Kinderwagen zu kaufen, ist eine aufregende Angelegenheit. Am besten solltet ihr schon rund drei Monate vor dem Geburtstermin mit der Suche nach einem passenden Modell beginnen. Schließlich ist es ärgerlich, wenn der favorisierte Kinderwagen in der gewünschten Farbe und Ausführung nicht rechtzeitig lieferbar ist. Viele Paare sind überrascht, dass es so viele unterschiedliche Marken und Modelle gibt. Auch die zum Teil sehr hohen Preise für Kinderwagen und den entsprechenden Zubehör sind durchaus beeindruckend. Wenn ihr eure Eltern und Schwiegereltern anstelle eines Geschenks zur Geburt um einen Zuschuss für den Kinderwagen bittet und das Glück habt, ein tolles Sonderangebot zu ergattern, wird der Markenkinderwagen sicher auch für euch ein Wunsch, den ihr euch und eurem Baby erfüllen könnt. Welche Kinderwagentypen gibt es, welche Vorteile haben sie und auf welche Anschaffung könnt ihr eventuell verzichten?

Die verschiedenen Kinderwagentypen im Überblick

Bei der Suche nach einem Kinderwagen für euer Baby oder Kleinkind werden euch die folgenden Kinderwagentypen immer wieder begegnen:

  • Erstlingskinderwagen
  • Kombikinderwagen
  • Sportwagen, Buggys, Jogger und Shopper
  • Mehrlings- und Geschwisterkinderwagen


Günstige Erstlingswagen – euer Begleiter für die ersten Monate

Günstie Kinderwagen ErstlingswagenErstlingswagen werden für die ersten Lebensmonate des Kindes konzipiert. Solange euer Kind noch nicht selbstständig sitzen kann, solltet ihr es liegend transportieren. Hierfür gibt es Erstlingswagen.

Gerade in den ersten Wochen wird euer Baby beim Spazierengehen sicher oft einschlafen. Damit es im Kinderwagen behaglich und warm ist, benötigt es eine Decke und eventuell ein kleines Kopfkissen. Mit einem Spannbettlaken und einem Moltontuch schützt ihr den Erstlingswagen vor Verschmutzungen wie Milchflecken und Speichel. Wenn das Wetter einmal nicht mitspielt und es regnet oder schneit, ist ein Regenschutz ein sinnvolles Accessoire für den Kinderwagen.

Die Kunststoffkonstruktion lässt sich bei gutem Wetter klein zusammenfalten und in der Wickeltasche oder einem Tragenetz platzsparend verstauen. Wenn sie zum Einsatz kommen soll, ist sie mit wenigen Handgriffen über den Erstlingswagen gestülpt. Auch wenn Erstlingswagen oft wunderschön aussehen und das Herz jeder werdenden Mutter zum Schmelzen bringen, sollten sich alle, die sich ein solches Modell anschaffen möchten, darüber klar sein, dass es kaum länger als sechs bis acht Monate im Einsatz sein wird.

Spätestens wenn das Kind sitzt und krabbelt, ist ihm die Fahrt mit einem Blick ausschließlich gen Himmel viel zu langweilig. Entweder muss nun ein neuer Kinderwagen her oder ihr kauft gleich ein Modell, das sich zu einem Sportwagen umbauen lässt. Dass ein Erstlingswagen nur für kurze Zeit aktuell ist, ist der große Nachteil an diesem Kinderwagentyp. Der Erstlingswagen sollte dennoch nicht für überflüssig erklärt werden. Die Babyschale ist oft deutlich geräumiger als bei Kombisystemen.

Sehr große Babys, die noch nicht sitzen können, liegen in ihnen deutlich bequemer als in den kleinen Aufsätzen der Kombiwagen. Außerdem sind Erstlingswagen meist relativ schwer und damit sehr kippsicher. Wenn ihr euer erstes Kind erwartet und mit dem Gedanken spielt, einen Erstlingswagen anzuschaffen, solltet ihr eine geschlechtsneutrale Farbe wählen. Da der Wagen aufgrund der kurzen Nutzungsdauer voraussichtlich nur wenige Abnutzungsspuren aufweisen wird, könnt ihr ihn beim nächsten Kind weiterverwenden.

Kombikinderwagen – die praktischen Verwandlungskünstler

Die meisten Eltern entscheiden sich für einen Kombikinderwagen. Auch wenn ein solcher Kinderwagen auf den ersten Blick teuer erscheint, ist die Anschaffung oft günstiger als der Einzelkauf der in dem Kombimodell zusammengefassten Typen.

Kombikinderwagen bestehen meist aus den folgenden Teilen:

  • einem Adapter, mit dem die Autoschale auf das Fahrgestell montiert wird
  • einem Erstlingsaufsatz
  • einem Sportwagenaufsatz
  • dem passenden Zubehör


Es soll Babys geben, die man schlafend aus der Autoschale nehmen und in den Kinderwagen legen kann, ohne dass sie aufwachen. Leider sind diese Kinder die Ausnahme: Die meisten Babys werden nicht gern beim Schlafen gestört und beginnen, fürchterlich zu brüllen, wenn sie aus dem Auto genommen werden. Wie gut, dass zahlreiche Kombikinderwagen über einen Adapter verfügen, auf den die Autoschale mit einem Klick befestigt werden kann.

Babys bekommen den sanften Wechsel vom Auto in den Kinderwagen meist gar nicht mit und schlafen ruhig weiter. Da die Idee, die Autoschale auf dem Wagen zu befestigen so simpel wie genial ist, haben bei den hochwertigen Kinderwagen die Marken die Nase vorn, die diese Funktion in all ihren Serien umsetzen. Die Babyschale eines Kombikinderwagens fällt oftmals kompakter aus als die eines Erstlingswagens.

Dieses Problem relativiert sich, wenn ihr den Sportwagenaufsatz auch in eine Liegeposition verstellen könnt. Achtet auf abwaschbare Materialien. Oft lässt sich der Bezug auch komplett abnehmen und in der Waschmaschine hygienisch säubern. Wenn euer Kind groß genug ist, um sitzend zu fahren, möchte es beim Spaziergang etwas zu sehen bekommen. Der Sportwagenaufsatz macht aus dem eher sperrigen Babywagen einen sportlichen Flitzer, der ähnlich wendig und kompakt wie ein Buggy ist, aber alle Vorteile eines stabilen Kinderwagens mit guter Straßenlage hat. Zu den Kinderwagen der Marken Bugaboo, Mutsy, Hartan und anderen gibt es das passende Zubehör zu kaufen.

Sonnenschirme, oder Handwärmer im gleichen Design sehen wahnsinnig süß aus, sind aber sicher nicht zwingend notwendig. Wünscht euch einige Highlights von Freunden oder Kollegen zur Geburt. Die meisten Menschen sind dankbar, wenn ihr einen konkreten Wunsch äußert, mit dem man euch eine echte Freude machen kann. Findet ihr einen günstigen Kinderwagen im Angebot eines bekannten Markenherstellers, kann es leider passieren, dass es sich um ein Auslaufmodell handelt und Ersatzteile nur eingeschränkt verfügbar sind.

Sportwagen, Buggys, Jogger und Shopper – Zeit, die Welt zu entdecken

Kinderwagen JoggerKinder sind von Natur aus Forscher und lieben es, gemeinsam mit euch die Welt zu entdecken. Mit einem Sportwagen, Buggy, Jogger oder Shopper könnt ihr nach Herzenslaune aktiv sein. Schließlich besitzt ihr einen wendigen und leichten Kinderwagen, den ihr mit wenigen Handgriffen zusammenfalten und schnell im Kofferraum des Autos verstauen könnt. Sicher kann euch bei der Suche nach einem sportlichen Kinderwagen diese Übersicht weiterhelfen. Sportwagen sind Kinderwagen, in denen euer Kind aufrecht sitzt. Im Idealfall verfügen sie über eine stufenlos verstellbare Rückenlehne und können in Liegeposition gebracht werden. Fast alle sportlichen Kinderwagen der Marken, die sich in den großen Onlineshops präsentieren, verfügen über ein Gurtsystem, mit dessen Hilfe ihr euer Kind im Sportwagen anschnallen könnt. Sportwagen lassen sich zusammenfalten und sind in jedem Kofferraum eines Mittelklassewagens leicht unterzubringen. Fahrt ihr ein kleineres Auto, solltet ihr unbedingt ausprobieren, ob der Kinderwagen ausreichend Platz hat.

Ein Buggy ist der Kinderwagen der Wahl, wenn ihr mit eurem Kleinkind häufig kurze Spaziergänge unternehmt und ein besonders leichtes Modell sucht. Auf unwegsamem Gelände sind Buggys allerdings schwer zu fahren und lenken. Für einen Stadtbummel sind sie dagegen optimal.

Jogger sind die idealen Buggys für alle Mamas, die schnell wieder in Form kommen möchten. Die meisten dieser Kinderwagen haben nur drei Räder. Diese Konstruktion macht sie sehr wendig. Ein Jogger lässt sich mühelos lenken – auch wenn ihr Inliner tragt, joggt oder walkt. In der Stadt zu wohnen hat den Vorteil, dass ihr viele Einkäufe zu Fuß erledigen könnt. Doch wohin mit den Einkäufen? Wenn ihr euer Kind in einem Shopper fahrt, habt ihr ausreichend Platz, um alle eure Einkäufe zu verstauen. Entweder als Korb unter der Sitzfläche oder als Netz an den Griffen findet ihr nützlichen Stauraum im Buggy.

Platz für alle - Mehrlings- und Geschwisterkinderwagen

guenstige GeschwisterkinderwagenZwillinge oder gar Drillinge sind nicht nur Anlass zur Freude, sondern auch eine echte Herausforderung für jedes Elternpaar. Umso schöner ist es, dass viele Marken spezielles Equipment für Mehrlingsfamilien anbieten. So sind immer mehr Kinderwagen im Angebot, in denen zwei oder mehr Kinder zur gleichen Zeit Platz nehmen können. Was beim gewöhnlichen Kinderwagen für ein Kind gilt, gilt für den Mehrlingswagen umso mehr: Bitte testet vor dem Kauf, ob der Wagen in euer Auto passt. Wenn ihr bereits ein Kind habt und nach kurzer Zeit das zweite erwartest, habt ihr bald zwei Kinder im Kinderwagenalter. Geschwisterkinderwagen haben oft eine Babyschale und einen Sportwagenaufsatz. Besonders, wenn ihr als Tagesmutter arbeitest, lohnt sich die Anschaffung eines solchen Wagens mit Sicherheit.

Sicherheit auf der Überholspur

Wenn ihr die Kinderwagen der Marken Teutonia, Stokke oder die frechen Buggys von Quinny anschaut, werdet sicher gar nicht wissen, welches der süßen Designs euch am meisten überzeugt. Bei der Suche nach einem Kinderwagen solltet ihr allerdings nicht nur auf das Äußere, sondern immer auch auf die Sicherheit achten. Behaltet ihr bei der Suche nach einem Kinderwagen diese Übersicht im Hinterkopf, wird es euch leichtfallen, ein hübsches und sicheres Modell zu finden. Auf diese Dinge solltet ihr achten:

  • TÜV oder GS-Zertifikat
  • feststellbare Bremsen
  • ein Gurtsystem
  • Schadstofffreiheit
  • Sonnenschutz


Wenn ihr einen TÜV- oder GS-zertifizierten Kinderwagen kaufst, könnt ihr sicher sein, dass dieser vor seiner Markteinführung auf Herz und Nieren geprüft wurde. Achtet vor allem darauf, dass der Kinderwagen feststellbare Bremsen hat, welche leicht zu fixieren und wieder zu lösen sind. Ein echtes Muss ist auch ein Gurtsystem. Babys und Kleinkinder erkunden Gegenstände mit dem Mund. Lest aktuelle Testberichte, in denen beurteilt wird, ob der Bezug eures Kinderwagens schafstofffrei ist oder bedenkliche Inhaltsstoffe enthält. Unter Umständen sind auch Kinderwagen mit einem Bezug aus einem Stoff mit integriertem UV-Schutz für euch interessant. Ebenfalls empfehlenswert sind Reflektoren am Kinderwagen. Diese sorgen dafür, dass ihr und euer Kinderwagen beim Spazierengehen in der Dämmerung von Autofahrern gut gesehen werdet.

Die Reifen – eine Wissenschaft für sich

Die Reifen eines Kinderwagens sind eine Wissenschaft für sich. Neben Luftreifen, bei denen immer eine Luftpumpe mitgeführt werden sollte, gibt es Gummireifen und Luftkammerräder. Lufträder sind schwer und ein wenig unpraktisch. Wer den Kinderwagen durch eine Scherbe schiebt, läuft Gefahr, dass der Reifen platzt und geflickt werden muss. Allerdings federn sie das schlafende Baby hervorragend. Vollgummireifen sind leicht und quasi unverwüstlich, aber klappern und quietschen häufig. Für Fahrten im Gelände sind sie wegen der mangelnden Federung ungeeignet. Luftkammerräder vereinen die Vorteile von Gummi- und Luftreifen. Sie sind leicht und stabil, federn gut und sind nicht sehr schadensanfällig.

Schönes Zubehör für trendbewusste Eltern

Die schlechte Nachricht zuerst: Mit dem Kauf eines teuren Kinderwagens ist es noch lange nicht getan. Die gute Nachricht: Das Zubehör, den Eltern benötigen, ist so hübsch und praktisch, dass die meisten werdenden Mütter und Väter bereits beim Shoppen eine Menge Spaß haben. Wir haben für eure erfolgreiche Suche nach dem passenden Zubehör für den Kinderwagen eine Übersicht der beliebtesten Artikel zusammengestellt:

  • Schirme und Regenplanen
  • Wickeltaschen
  • Kinderwagenketten und Spielzeug
  • Einkaufsnetze und Mommy Hooks
  • Handwärmer


Ein Sonnenschirm für den Erstlingswagen ist sicher keine Pflicht – süß ist er allemal. Wenn es regnet, sind Regenplanen ungeheuer praktisch. Entweder aus durchsichtigem Kunststoff oder als Nylonsegel, das über den Wagen gespannt wird, hält es euer Kind trocken. Spätestens beim Kauf einer Wickeltasche spielen die Hormone der shoppingverrückten Schwangeren verrückt. Wie wäre es mit einer zuckersüßen Tasche mit aufgestickten Blumen? Oder soll es doch lieber die praktische Wickeltasche aus Nylon sein, die sich so gut abwischen lässt? Aber Moment mal: Das Kind ist doch die eigentliche Hauptperson. Mit bunten Kinderwagenketten, Mobiles und Kuscheltieren wird es eure Ideen, den Kinderwagen ein wenig aufzupeppen, sicher freudig begrüßen. Wer mit dem Kind im Wagen zum Einkaufen spaziert, macht sich das Leben mit einem Einkaufsnetz leichter.

Sehr praktisch sind auch Mommy Hooks, Karabinerhaken, die sich am Kinderwagen befestigen lassen und einer jungen Mutter endlich wieder die Möglichkeit geben, neben der Wickeltasche ihre eigene Handtasche mitzuführen. Ist es im Winter kalt, frieren Frauen, die einen Kinderwagen schieben, oft an den Händen. Ein schicker Kinderwagenmuff ist hier die Lösung.

Kinder – volle Fahrt voraus!

Mit dem richtigen Kinderwagen macht das Familienleben gleich nochmal mehr Spaß. Entdeckt die schönsten Kinderwagen im Angebot der bekanntesten Marken und startet in ein aktives Familienleben mit garantierten Naturerlebnissen, grenzenloser Mobilität und innigen Momenten.